Nicht transportable Kircheneinrichtungen die einen Holzwurmbefall aufweisen, können vor Ort thermisch oder mit Inertgasverfahren nach dem keylwerth\'schen Diagramm behandelt werden. Hierzu kann sowohl eine Einhausung mit Zellensystemen, als auch die Behandlung von gesamten Kircheninnenräumen erfolgen.

Thermisch geregeltes Warmluft- und Inertgasverfahren vor Ort

Kirchenbänke, Skulpturen und andere transportable Einrichtungsgegenstände werden in der Klimakammer in Lippstadt oder in der mobilen Thermokammer vor Ort gegen tierische Schadinsekten behandelt. Auch hier erfolgt eine exakte Regelung der relativen Feuchte.

Thermisch geregeltes Warmluftverfahren in der IRT-Klimakammer

Thermisch geregeltes Warmluftverfahren im mobilen Auflieger